Frischfisch

fish life reporting

Geschichte wird gemacht, es geht voran….

Hinterlasse einen Kommentar

Cover of "Monarchie und Alltag"

Cover of Monarchie und Alltag

… war das Motto des heutigen Abends. Das Ganze nahm seinen  Anlauf an dem Tag, an dem ich die Stichlinge auf dem Kreuzberg dokumentierte.  Danach in der Großbeerenstraße lief mir Micha über den Weg. Micha ist der Bassist von den Fehlfarben.

Wir waren einige Jahre Nachbarn, als ich noch in der Großbeerenstr. wohnte und in der Zyankali Bar arbeitete. In dieser Bar lernte ich diverse Musiker aus der Szene kennen. Bleibt auch nicht aus wenn man 15 Jahre dort arbeitet. Solange ist das jetzt schon her…

Gern gesehen in der Bar, wir quatschten gern, auch ich machte Musik damals …Er erzählte mir von der neuen CD, der neuen Tour. Ich hatte schon lange nichts mehr gehört von den Jungs und so war ich neugierig. Micha fragte mich ob er mich auf die Gästeliste setzen soll beim nächsten Gig. Ich sagte JA… und wußte nicht im Geringsten was die Jungs zur Zeit am Start haben.

Sonntag sollte das Konzert starten im Lido. Super Location für diese Band. Tiefstes 36.

Ich schwing mich aufs Fahrrad. Ich frage mich ob Micha tatsächlich dran gedacht mich auf die Gäste liste zu setzen und radel los. Der direkte Weg zum Lido war nicht schwer, das Fahrrad direkt angeschlossen mit meinem 4kg Schloss an der Laterne. An der Abendkasse steh ich tatsächlich auf der Gästeliste und man gewährt mir Eintritt ohne Gegenleistung. Klasse! Er hat dran gedacht. Heldenhaft!

Das Lido. Legendärte Konzerte und Veranstaltungen gab es dort schon. Die Fehlfarben sind da absolut richtig.

Ich betrete die Halle. Alle Menschen dort, ähnlich alt wie ich, im Hintergrund. Niemand vorne. Sieht alles leer aus. Das ändert sich schlagartig als die Fehlfarben nach dem Vorsinger die Bühne betreten und loslegen. Die haben sich aber ordentlich Zeit gelassen bis zum Beginn. Einige Biere musste ich vernichten bis dahin…

… und dann haben die ordentlich abgerockt! Die Frau am Schlagzeug hat ordentlich Gas gegeben und ist damit extrem positiv aufgefallen! Die neue Scheibe hatte ich ja blöderweise vorher noch nicht gehört und ich wußte nicht was auf mich zu kommt.  Micha hat am Bass auch auf den Punkt gewobbelt und der Peter am Mikro hat bewiesen dass er durchaus noch ne komplette Halle rocken kann. Es gab ein paar Revivals von „Monarchie und Alltag“, das war man Xberg auch schuldig. Aber auch das neue Zeugs, das Peter souverän präsentiert hat, kann sich sehen lassen. Pogo in den vordersten Reihen, Zuckungen bei allen Beteiligten. Fehlfarben haben gezeigt das 80er nicht 80er sein muss und zeitgemäße Musik nicht an alten Dogmen kleben muss. Dafür gibts ganz viel Respekt von mir. Das schaffen wenige aus den alten Zeiten. Wer genau diese verfolgen will… hier klicken.

Wir warten. Von der neuen Scheibe 2010…(Regie: Kim Frank)

Micha, danke für den Gästelistenplatz. Ihr habt mich ordentlich überraschen können mit eurer aktuellen Scheibe. Respekt! Es war teilweise ein echter TimeWarp in die 80er. Für mich. Einziger Unterschied: Es darf nicht mehr geraucht werden.
Das ist aber der aktuellen Scheibe egal.

Hier gibt s ordentlich Hardware von den  Fehlfarben gegen Bargeld.

Peter Hein hat sich auch als Autor einen Namen gemacht… wen wundert´s? Seine Bücher gibt s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s