Frischfisch

fish life reporting


Hinterlasse einen Kommentar

Home – Yann Arthus-Bertrand und Luc Besson’s Meisterwerk über das Leben und die Erde

Luc Besson wollte eigentlich Meeresbiologe werden. Ein Tauchunfall in jungen Jahren machte diesen Traum zunichte. Wer kennt nicht im „Rausch der Tiefe„, ein Film über das Apnoetauchen und die Sucht nach der Tiefe. Besson wollte nie mehr als 10 Filme drehen. Nach seinem letzten Kinodebüt mit dem Kinderfilm Arthur und die Minimoys zog sich Besson aus dem Filmgeschäft zurück und widmete sich in Zusammenarbeit mit Yann Arthus-Bertran einem großartigen Werk: HOME

Ein Film über unseren Planeten. Ein beeindruckendes Dokument über die Menschheit und die Folgen unseren Daseins auf dieser Erde. Nie habe einen derart beindruckenden Film über diese Thematik gesehen der mich so bewegt hat. In einer Gesellschaft in der negative Wahrnehmung vermieden wird ist dieser Film Pflicht!

Dieser Film ist hier eingebettet, was jedoch nicht mit jedem Computer funktioniert. Den Film finden Sie in einer freien Version bei Youtube– Home Project.

Zitat bei der Pressekonferenz: „HOME ist ein Spielfilm von Yann Arthus-Bertrand in Koproduktion mit EuropaCorp (Unternehmen von Luc Besson) und Elzévir Films mit der Unterstützung durch PPR. HOME besteht aus Luftbildaufnahmen, die die großen ökologischen Fragen behandeln und gleichzeitig zeigen, dass es Lösungen gibt. HOME erscheint am 5. Juni 2009 auf der ganzen Welt und in allen Medienformaten. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und uns alle davon zu überzeugen, dass wir jede Verantwortung für diesen Planeten tragen“

Luc Besson hat die Organisation goodplanet.org ins Leben gerufen die sich mit verschiedenen Problematiken der globalen Zerstörung befasst.

 

 

 

 

 

 

 

Home Project Webseite
Wikipedia Luc Besson

 

 

 

 

 

 

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Werde zum Comic-Helden deiner Jugend

heißt es auf Facebook. Für ein paar Tage sollen die FB User ihr Profilbild ändern. Und zwar in eine Comic Figur aus ihrer Jugend. Das verbreitet sich schneeballartig durch alle Startseiten und in meinem Profil gibt es inzwischen so ziemlich alles aus den 70ern und 80ern. Barbapapa und Herr Rossi muss ich ertragen. Eigentlich hatte ich die schon längst vergessen. Ich selbst bin Batman, meine Freundin Catwomen. Ist dieses schneeballartige Etwas eigentlich ansteckend? Ich hab doch sonst nicht jeden Mist mitgemacht. Andersrum betrachtet kann Nihilismus eigenartig anziehend sein. Mhhhh….

Jetzt wird der Ruf nach Urheberrechtsverletzung laut und einige FB User revidieren.. ich finds Quatsch. Die werden sicher nicht jeden verklagen bei 40 mill. Usern. Lohnen würde sich das, aber wer sollte das alles eintreiben. Also unrealistisch.

Die ersten Klatschseiten sind auch schon drauf aufmerksam geworden.Ich sah bei FB den ganzen Tag Ankündigungen, daß dieser oder jener dann doch sein Profilbild geändert hat. Das war ja auch nicht zu übersehen.

Eine hat jedoch irgendwas falsch verstanden oder ich kenn das Comic dazu nicht.

Morgen endet die Aktion. Mal sehen wann wieder Normalität einkehrt in dem Irrenhaus, daß sich Facebook nennt und in dem alle reich, schön und sexy sind.

 

[€dit] Die Aktion ist offiziell verlängert worden bis zum 30.11.2010.[/€dit]