Frischfisch

fish life reporting


10 Kommentare

WIN7 – x64: Canon EOS 600D wird nicht erkannt

Normalerweise ist der Anschluss einer Digitalkamera an Windows 7 kein Problem. Die Treiberunterstützung unter Windows 7 ist gut, die meisten Geräte die man anschließt werden sofort erkannt und Windows installiert selbstständig die passenden Treiber falls es sie gibt.

Bei der 64bit Version kann es jedoch vorkommen das die Kamera nicht erkannt wird. Das kann mehrere Ursachen haben.

– Es ist Nokias PC Suite installiert, diese macht öfters mal Ärger und der Treiber für die USB Verbindung blockiert die korrekte Erkennung der Kamera. Achten Sie darauf das der Nokia Connectivity Cable Driver nicht läuft. Da ich gar kein Nokia mehr besitze habe ich die Software komplett entfernt. Geholfen hat es erstmal nicht, mein Problem lag viel tiefer.

– Benutzen sie das Originalkabel welches mit der Kamera geliefert wurde (Es wird von Canon so empfohlen, ich hatte nie Probleme mit USB Kabeln anderer Hersteller und halte das für Quatsch. USB ist USB und standard gefertigte Kabel sind identisch)

– Die Kamera wird nicht als EOS 600D sondern als MTP-USB-Device im Gerätemanager erkannt. Es erfolgt keine Erkennung. Das Gerät ist oft mit einem gelben Ausrufezeichen versehen. Der Treiber ist installiert (der Falsche!) und die Ausführung desTreibers erzeugt Konflikte im System weshalb das Gerät im System nicht gestartet werden kann.

– Bluetooth Treiber diverser Hersteller können auch mit den Canon Treibern kollidieren. Das passiert aber selten.

Nachdem ich nun Bluetooth Treiber deaktiviert hatte und die Nokia PC Suite entfernt hatte wurde die Kamera immer noch nicht erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich diverse Male neu gestartet, diverse Konfigurationsänderungen im System durchgeführt und alles probiert was man mir im Internet geraten hatte. Nichts hat geholfen. Was mich wunderte war die Tatsache das dieses Problem mal wieder nur bei mir auftritt. Mangels Beiträge in div. Foren erkannte ich das normalerweise keine derartigen Probleme bekannt sind. Die Treibereinbindung schien bei den meisten Nutzern einwandfrei zu funktionieren. Ein Grund mehr die Ursache zu finden.

Ich deinstallierte den MTP-USB Device aus dem Gerätemanager und führte die Hardwareerkennung aus. Wieder wird der MTP-USB Treiber installiert. Win7 erkennt die Kamera einfach nicht. In diversen Varianten habe ich versucht den falschen Treiber zu entfernen und die Hardwareerkennung erneut auszuführen. Ohne Erfolg. Ich habe eine neue Kamera und ein neues Notebook, das muss doch funktionieren!

Dann muss man wohl den administrativen Weg gehen und schaut erstmal in die Ereignisanzeige von Windows. Dort kann ich sehen das die Treiber installiert werden, das Gerät jedoch wegen Konflikten nicht gestartet werden kann. Außerdem ist es immer noch ein MTP-USB Gerät.In der Ereignisanzeige finde ich diverse Einträge die mit meinem Problem im Zusammenhang stehen:

Fehlerbucket 2491449066, Typ 5
Ereignisname: PnPDeviceProblemCode
Antwort: Nicht verfügbar
CAB-Datei-ID: 0

vorangegangen kam diese Meldung:

Fehlerbucket 1368950982, Typ 5
Ereignisname: PnPGenericDriverFound
Antwort: Nicht verfügbar
CAB-Datei-ID: 0

Der eigentliche Fehler ist aber hier zu finden:

Der Treiber für Gerät USB\VID_04A9&PID_3218&REV_0002 wurde erfolgreich installiert.

nächster Eintrag:

Auf das Gerät () konnte nach der Installation der Treiber nicht zugegriffen werden. Fehlercode 0x80070651.

Beim Fehlercode 0x80070651 kam mir dann die Idee in die Registrierung zu schauen. Die Hardware ID 04A9&PID_3218&REV_0002 war in der Registrierung schnell gefunden. Da kann nur einer dieser Filter schuld dran sein.

In dem Registrierungsschlüssel steht ein DWORD Wert der einen Upper Filter definiert. Dort ist der MTP-USB-Device eingetragen. Damit installiert Windows die Kamera immer als Portable Device. Ich habe den Eintrag gelöscht und siehe da beim nächsten Anschließen der Kamera wird sie korrekt erkannt, die Treiber werden sauber installiert und der Zugriff auf die Kamera funktioniert! Es wird als EOS 600D im Gerätemanager angezeigt, genau so wie es sein soll.

Dieser Fehler hat mich einen ganzen Tag gekostet. Es funktioniert nun aber der Zeitaufwand für die Fehlersuche war viel zu hoch. Es gibt sicher User die ihr Windows neu aufsetzen. Mein System ist zu komplex, Neuaufsetzen kam für mich nicht in Frage. Daher bin ich froh das ich die Ursache lokalisieren konnte.

[UPDATE] Es haben sich inzwischen noch weitere Lösungswege ergeben, da auch die Fehlerursache unterschiedlicher Natur sein kann. Hier: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1282695 kann man nachlesen wie dieser Benutzer das Problem gelöst hat.

[/UPDATE]


Ein Kommentar

Medion Akoya 1226 Netbook und Canon EOS Software…

… eine Kombination die auf normalen Wege nicht gelingen wird. Aldi verkauft seit letzten Sommer ein recht günstiges Netbook von Medion. Dieses Atom Netbook ist sicherlich keine Rakete, aber für kleinere Aufgaben ist dieses Netbook brauchbar. Der Leistungsindex unter dem vorinstallierten Windows 7 liegt bei knapp 2,4. Das ist wenig, aber ausreichend. Ich besaß ein JVC Subnotebook mit Windows XP und einem integriertem Pentium Prozessor was mir jahrelang sehr gute Dienste geleistet hatte. Nachdem das leider den Geist aufgegeben hat musste was neues her. Das JVC kostete mich damals ca. 1400 Euro. Dagegen ist das Netbook von Medion ein echtes Schnäppchen. Ok, das JVC war wesentlich wertiger verarbeitet, teilweise Aluminium. Das Akoya ist reines, hochglanzpoliertes Plastik und entsprechender pfleglicher muss ich damit umgehen.

Vorrangig brauchte ich einen transportablen Speicher, der neue SDHC Karten lesen kann und mir als Zwischenspeicher für meine Urlaubsfotos dient. Eine eingebaute 250Gb Festplatte sollte mir auch reichen als „Fotospeicher“. Ein integrierter USB3.0 Port stellt auch nochmal beschleunigte Performance bei externen Festplatten bereit. Für meine Zwecke also recht brauchbar. Bildbearbeitung ist auf Teil nicht lustig, aber funktioniert. Meine alte Photoshop Lizenz der Version 7 läuft reibungslos.

Dann kam mir die Idee meine Canon EOS 550D damit fernsteuern zu können. Die beiliegende Software von Canon kann das.

Kein DVD Laufwerk und noch viele andere Probleme bis zur erfolgreichen Installation

Womit das erste Problem zu lösen wäre, wenn man kein externes DVD Laufwerk mit USB Anschluss besitzt. Wie bekommen sie Zugriff auf die CD? Ganz einfach, über Netzfreigaben an einem anderen Rechner oder man kopiert sich auf einem Rechner mit Laufwerk die komplette CD auf einen USB Stick und installiert von dort aus. Bei mir muss mein Quadcore PC dafür herhalten. Der ist mit dem Netbook in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe und so können die beiden sich die Freigaben teilen. Wie sowas realisiert wird, ist hier super erklärt. Ich lege also die CD in das DVD Laufwerk in meinem PC ein. Über den Explorer gebe ich das Laufwerk im Netzwerk frei und kann dann über die Netzwerkfreigabe am Akoya drauf zugreifen als wäre es ein internes Laufwerk. Super.

Die Canon Software startet und klatscht mir erstmal ein Popup ins Gesicht:

Erste Fehlermeldung.... entweder schließen sie jetzt einen externen Monitor an das Netbook oder bearbeiten die Windows Registrierung

Grrrrrrrr ….. das es Probleme geben würde hatte ich schon fast vermutet, aber schon so früh? Wenn Sie nun die Auflösung ändern wollen werden sie feststellen, daß die höchst mögliche Auflösung bei 1024 x 600px liegt. Eine höhere Auflösung kann nicht gewählt werden.

Ich weiß das die Win7 Starter Version nix anderes ist als eine Windows7 Home Version, die per Registrierung leicht kastriert ist. Also starten wir den Registrierungseditor und exportieren die Registrierungsdatei erstmal irgendwo auf ein Backup Laufwerk (falls was schiefgeht, können wir so den Rechner wieder „reparieren“)

Dann durchsuchen wir die Registrierung nach folgendem Schlüssel: „Display1_DownScalingSupported“

Dieser Schlüsselwert ist in der Registrierung 6 oder 7 mal enthalten. Setzen sie alle Dword Werte auf 1 (die Registrierung macht dann 0x0000001(1) draus). Danach müssen sie das Netbook neu starten und können dann in der Bildschirmauflösung (rechte Maustaste auf den Desktop „Bildschirmauflösung“ wählen die Auflösung auf 1024 x 768 pixel stellen. Das Problem ist dabei, daß die Anzeige nun gestaucht wird, da tatsächlich in der Höhe das Netbook nur 600 px darstellen kann. Das ist aber erstmal egal. Diesen Zustand müssen wir ja nur für die Installation herstellen und können die Auflösung später wieder auf den Ursprungszustand ändern. Dann ist alles wieder normal.

nach dem Bearbeiten des Registrierungsschlüssels stehen ihnen höhere Auflösungen zur Auswahl

Wenn sie nicht in der Registrierung rumspielen wollen (Anleitung) bzw. nicht wissen wie das geht dann können sie alternativ auch einen zweiten Monitor an das Netbook anschließen der automatisch eine höhere Auflösung bereitstellt.
Ohne externen Monitor müssen sie leider den Weg über die Registrierung wählen.

Greifen sie jetzt wieder auf die Canon CD zurück und versuchen Sie eine Installation, indem sie die setup.exe auf der CD starten. Wenn sie eine Netzfreigabe benutzen um Zugriff auf ein freigebenes DVD Laufwerk zu erhalten dauert die Installation ein wenig länger, es ist träger wenn sie die Installation über Netzfreigaben ausführen als wenn sie ein extern angeschlossenes DVD Laufwerk am USB Port benutzen. Windows 7 ist auch beim ersten Verbindungsversuch zu einem freigegeben Netzlaufwerk auf einem anderen Rechner recht lahm. Es werden die User Credentials (Anmeldeinformationen) des anderen Rechners abgefragt, d. h. sie müssen sich  mit den Login Daten Zugriff auf die Netzwerkressource verschaffen. Also haben sie bei dem Versuch Geduld. Ein paar Minuten warten löst so manches Problem von alleine. Wenn sie Aufforderung  zum Eingeben der User Credentials sehen sind sie schon ein gutes Stück weiter.Eventuell meckert die Installationsroutine nun über ein fehlendes Service Pack 1 von Microsoft. Ist dieses schon installiert können sie diesen Abschnitt überspringen. Dann haben sie die Automatischen Updates aktiviert. Falls nicht, und der Service Pack 1(SP1) ist noch nicht vorhanden müssen sie erst ein Windows Update ausführen. Danach müssen sie neu starten und die Installation erneut ausführen. Auch dann kann es vorkommen das die Canon Installationsroutine das SP1 nicht erkennt. Für den Fall müssen sie Windows 7 Starter komplett updaten, d.h. nachfolgende Service- und Sicherheitspatche von MS müssen noch eingespielt werden. Machen sie das Update Spiel, bis ihr Rechner aktuell ist und keine weiteren Updates benötigt werden. Dafür ist meist notwendig das sie den Rechner öfters neu starten. Ein kleines Geduldsspiel, aber ohne kommen wir nicht zum Ziel. Das Update mit SP1 und den folgenden KB-Patches kann schonmal mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Alleine SP1 für 32bit Systeme ist etwas über 500Mb groß und durch die ständige Neustartetei geht schonmal eine Menge Zeit verloren. Jetzt sollte es möglich sein, die Software  zu installieren.
Schlimmstenfalls kommt erneut diese Meldung trotz installiertem SP1:

Problem Nummer 2: SP1 wird selbst nach der Installation nicht erkannt. Die Software lässt sich ohne nicht installieren!

Dann haben sie ein echtes Problem an dessen Lösung ich gerade arbeite. Brechen sie die Installation ab. Sie werden keinen Erfolg haben. Sobald ich die Lösung parat habe werde ich hier den Artikel erweitern. Hinterlassen sie einen Kommentar und ihre Email Adresse (mein name (at)meinedomain.de) falls sie benachrichtigt werden wollen.

1. UPDATE:

Alle Versuche die EOS Software auf die Starter Edition von Windows7 zur Installation zu bewegen schlagen fehl.  Auch ein Update auf Windows 7 Professionell brachte keinerlei Abhilfe! Hilfe!